Zum MenuVoriger Abschnitt

Umschriften für die chinesische Sprache

Die Tatsache, daß die chinesische Schrift mit Zeichen geschrieben ist, von denen wir (und oft die Chinesen selbst auch) nicht wissen, wie sie auszusprechen sind, hat dazu geführt, daß wir verschiedene Methoden der Übertragung in unser Alphabet entwickelt haben. Mit anderen Worten: wir schreiben die Lautung der chinesischen Zeichen auf. Von den verschiedenen Methoden, die dafür entwickelt worden sind, ist die bekannteste das hanyu pinyin, das in der Volksrepublik gebräuchlich ist.
Daneben gibt es im Westen, besonders in älteren wissenschaftlichen Veröffentlichungen, eine nach den Herren Wade und Giles benannte Umschrift (Wade-Giles) und in Taiwan ein Silbenalphabet mit eigenen Symbolen. 
Eine automatische Umwandlung zwischen den Umschriften habe ich im Rahmen meines Wörterbuch- Projekts eingebaut. Geben Sie eine Umschrift ein und das System gibt alle großen anderen Umschriften aus.  
Außer diesen dreien gibt es hunderte von anderen Umschriftmethoden, die wir hier unmöglich aufzählen können. Hier folgt eine Tabelle zum Vergleich der drei großen Umschriften:

Umschrifttabelle Teil 1
Umschrifttabelle Teil 2 
Umschrifttabelle Teil 3
Umschrifttabelle Teil 4
Umschrifttabelle Teil 5
Umschrifttabelle Teil 6
Umschrifttabelle Teil 7
Umschrifttabelle Teil 8
Umschrifttabelle Teil 9
Umschrifttabelle Teil 10
Umschrifttabelle Teil 11


Zum MenuVoriger Abschnitt



Beiträge, Kommentare und Anregungen bitte an Chinalink.de.
Zuletzt geändert am 14.07.2006
von Wolfgang Odendahl für Chinalink
Impressum AGB