Das "Vier-Ecken-Nummern- Zeichennachschlagesystem" 
von Wang Yunwu
王雲五的四角號碼檢字系統

An dieser Stelle wird ein Nachschlagesystem für Wörterbücher erläutert, das im Jahre 1928 von dem long2 - der Drache Enzyklopädisten Wang Yunwu 王雲五 vorgestellt wurde. 

Auch zu meinem online Wörterbuch gibt es als selbständiges Zusatzaggregat ein Referenzsystem, in dem man durch Eingabe von Kurz- oder Langzeichen, verschiedenen Umschriften oder der dem jeweiligen Zeichen zugehörigen "Vier Ecken Nummer" nach chinesischen Zeichen und deren Aussprache suchen kann.

Obwohl das System leider keine weite Verbreitung gefunden hat, halte ich es doch - gerade für den ausländischen Lerner - für die exakteste und praktischste Nachschlagemethode zur Auffindung von chinesischen Zeichen bekannter oder unbekannter Aussprache.

Jedes chinesische Zeichen passt in ein QuadratAlle chinesischen Zeichen passen in einen quadratischen Rahmen
Die diesem System  zugrundeliegende Überlegung beruht auf der Tatsache, dass chinesische Zeichen grundsätzlich alle in ein quadratisches Muster passen. Zur Bestimmung der Nummer des gesuchten Zeichens stellt man sich solches Quadrat um das Zeichen herum vor.

Jedes chinesische Zeichen passt in ein Quadrat10 verschiedenen Strichformen werden die Ziffern 0 bis 9 zugeordnet.
Dann stellt man mit Hilfe der vier gefunden Ecken von links oben über rechts oben und links unten nach rechts unten anhand einer Strichform- Zuordnungstabelle vier (oder fünf) Nummern fest, die das Zeichen beschreiben.

0 Kombination aus Punkt mit einem geraden Strich darunter.
1 Horizontale von links nach rechts. Umfasst auch den Haken auf der rechten Seite und den Strich von unten links nach oben rechts.
2 Vertikale ohne Kreuzungen.
3 Einzelner Punkt. Beschreibt auch die geschwungene Linie unter "Weg". 
Wenn unter dem Punkt ein einzelner horizontaler Strich ist, muß eine "0" vergeben werden!
4 Kombination aus einer einfachen Kreuzung zwischen vertikalem und horizontalem Strich.
5 Kombination aus einer mehrfachen Kreuzung zwischen vertikalem und horizontalem Strich.
6 Kombination in Form einer geschlossenen Umrahmung, inclusive "Radikal" Mund, Sonne oder Auge.
7 Kombination in Form einer Ecke.
8 Kombination, die dem chinesischen Zeichen für "8" () gleicht.
9 Kombination , die dem chinesischen Zeichen für "klein" () gleicht.

Die Ausnahmen von der Regel

Jedes chinesische Zeichen passt in ein Quadrat Die fünfte Ziffer macht das Ergebnis eindeutiger.
Oft gibt es noch eine ganze Reihe Zeichen, auf die ein und die selbe Ziffernkombination passt. Zur eindeutigeren Bestimmung dieser Zeichen kann man noch eine fünfte Ziffer hinzufügen. Dazu bestimmt man die Form des Striches, den man von der rechten unteren Ecke in gerader Linie nach oben gehend erreicht.
Jedes chinesische Zeichen passt in ein Quadrat Kombinationen gehen vor.
In der Tabelle oben gibt es Ziffern, die für einen einzelnen Strich vergeben werden (1,2 und 3) und solche, die für Kombinationen aus zwei oder mehr Strichen vergeben werden (alle anderen). Die Kombinationen haben Vorrang vor den Einzelstrichen, wenn man also eine Kombinationsziffer vergeben kann, dann muß man dies tun.
Herausragende Striche Herausragende Striche  gehen vor.
Wenn oben oder unten ein Strich herausragt, so wird dieser, ungeachtet  seiner tatsächlichen Position, als linke Ecke gezählt. Die rechte Ecke wird dann immer "0". 
Herausragende Striche

Bereits gezählte Striche werden "0"
Wenn man an einer anderen Ecke auf einen Strich trifft, der bereits genutzt wurde, dann wird dieser "0". 

Umrahmungen Häufige Umrahmungen nur oben zählen
Umrahmungen als Teil von Zeichen, wie
口門鬥行 werden nur mit ihren ersten beiden Strichen gezählt. 

Überraschungen und ihre Regel

Herausragende Striche / bereits gezaehlte StricheUmrahmungenherausragende Stricheherausragende Striche

 

 

 

 

Welche Nummer hat also das Zeichen ? Oder das Zeichen ? Überprüfen Sie Ihre Antwort oben auf dieser Seite

 

 



Zuletzt bearbeitet am 18.08.03.
Design und Inhalt von Wolfgang Odendahl für
Impressum AGB