ReisenJörg's Shanghai Experience

Zurück 1) Jörgs Shanghai Experience
2) Geographisch gesehen
3) Das Klima
I) Wo bleiben?
II) Was sehen ?
III) Wie kommt man rum?
IV) Essen und Trinken
V) Bei der Abreise
VI) Bemerkungen zum Abschlu?/a>
Vor

Jaja, Shanghai! Was ist über diese Stadt schon alles geschrieben worden! Paris des Ostens! Königin des Orients, Hure des Ostens! Blablabla! Ich hab' wirklich keine Lust, das hier alles zu wiederholen. Mal abgesehen davon, dass das meiste ins Land der Märchen und Sagen gehört. Der Eindruck, der über derartige Formulierungen transportiert wird, ist einfach falsch! Shanghai ist nicht mehr das Museum europäischer Kolonialgeschichte, das sich Touristen oftmals vor Antritt ihrer Reise vorstellen. Shanghai schläft nicht und wartet nicht darauf, wachgeküsst zu werden. Shanghai ist hellwach und auf dem Weg, die wirtschaftlich und wenn es nach dem Willen der Shanghainesen geht, auch politisch (sorry Beijing!) bedeutendste Stadt Chinas, wenn nicht sogar Asiens zu werden. Somit steht Shanghai stellvertretend für die Politik der wirtschaftlichen Öffnung Chinas, den Wandel im Land und damit für die Zukunft und nicht für die Vergangenheit! Vielleicht ist es diese Orientierung nach vorne, die Shanghai den Ruf der 'unchinesischsten' Stadt Chinas eingebracht hat. Inwiefern diese Bezeichnung allerdings der Realität entspricht, lasse ich mal dahingestellt. Sicherlich stimmt die Aussage, dass Shanghai momentan dem Rest des Landes um Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte, voraus ist. Aber trotzdem sind die Einwohner durch und durch Chinesen, stolz auf das Erreichte (mit Recht!) und blicken hoffnungsvoll in die Zukunft (die chinesische Zukunft!). Man sollte sich als Zugereister also nicht vertun und hier DAS Zentrum der Demokratiebewegung erwarten! Im Gegenteil ist diese Ansicht eher dazu geeignet, sich nach Kräften unbeliebt zu machen! Auch wenn die Denkweise der Mittel und Oberschicht Shanghais teilweise sehr westlich anmutet, sind sie trotzdem im Herzen Chinesen! Zumal man sich für Demokratie alleine auch noch keine grössere Wohnung, keine neuen Klamotten etc. kaufen kann! Und die Shanghainesen achten sehr aufs Geld, bzw. auf die Wahrung und die Vermehrung ihres Wohlstandes!


Zuletzt geändert am 10.08.07 von Chinalink. Text by Jörg Zerden