ReisenQinghai

Cha'erhan Salzssee in Qinghai
Salzsee

Salzkristall am Cha'erhan Salzsee in Qinghai
Ein Salzkristall
am Cha'erhan
Um das Bild vergrößert zu sehen, clicken Sie darauf. Um eine
virtuelle Postkarte mit einem Bild Ihrer Wahl zu verschicken, markieren
sie das Auswahlkästchen rechts neben dem Bild und clicken hier.

Qinghai befindet sich in dem Qinghai-Tibet-Plateau. Flächenmäßig ist es eine große Provinz, die ein Dreizehntel Chinas einnimmt. Sowohl der "gelbe Flu?quot;, als auch der Changjiang (Yangtze) entspringen hier. Die Schnellstraße nach Tibet, die höchste Schnellstraße der Welt, ist asphaltiert. In den weiten, grasbedeckten Ebenen weiden wilde Antilopen, Yaks, Esel, Kamele Rotwild und Fasane.

Xining, die Hauptstadt bietet große lamaistische Klöster und Moscheen. Das Taer Kloster, Zentrum des gelbe-Kappe-Lamaismus, wurde 1397 gegründet. Im Winter wird gefrorene Butter zu buddhistischen Skulpturen geformt und am 15. Tag des neuen Mondjahres ausgestellt. Es gibt hier auch 20.000 religiöse Malereien und Stickereien.

Die Dongguan Moschee, einer der größte Nordwestchinas, wurde 1380 erbaut. Der Qinghai See, der größte Salzsee Chinas, ist 130 km von Xining entfernt und 3.196 ?d.M. Es geht das Gerücht, da?hier Dinosaurier gesichtet worden seien.

Die Vogelinsel, ein Vogelschutzgebiet, ist 350 km von Xining entfernt. Sie zieht jedes Jahr im Sommer und Herbst 100.000 Wildgänse auf ihren Wanderungen und zahllose Möwen an.

Golmud, eine neue Stadt in der Wüste Gobi, ist 800 km von Xining entfernt. Zwischen den zwei Städten liegen die Salzbrücke und ein Salzsee. Die Salzbrücke wurde ausschließlich aus Salz errichtet.

Absender: Empfänger:
Name: Name:
Email: Email:
Nachricht:
 

Zuletzt geändert am 10.08.07 von Chinalink W. Odendahl