ReisenLiaoning


Um das Bild vergrößert zu sehen, clicken Sie darauf. Um eine
virtuelle Postkarte mit einem Bild Ihrer Wahl zu verschicken, markieren
sie das Auswahlkästchen rechts neben dem Bild und clicken hier.

Liaoning ist eine Provinz im Nordosten Chinas und grenzt an Korea. Die Hauptstadt ist Shenyang.

Shenyang liegt eineinviertel Flugstunden von Beijing (Peking) entfernt. Die größte Bevölkerungsgruppe rekrutiert sich aus Manjuren. Shenyang war die manjurische Hauptstadt von 1625 bis 1644. Während dieser Periode entstand ein beeindruckender Kaiserpalast, der eine Fläche von fast 60.000 qm bedeckt. Zwei Kaiser mit ihren Hauptfrauen wurden im Westgrab und im Ostgrab beigelegt. Shenyang ist heute ein Industrie- und Kulturzentrum. Die besten Akrobaten Chinas haben hier ihre Basis.

Anshan liegt im Südwesten von Shenyang. In den Jahren 1930 bis 1945 wurde es von den Japanern kolonialisiert. Heute sind dort die größten Eisen- und Stahlwerke Chinas. Anshans Hauptattraktionen sind der Qingshan-Berg mit 44 qkm nahezu unberührter Natur, 5 buddhistische Tempel, einem daoistischen (taoistischen) Tempel und der Kurklinik Tanggangzi mit ihren heißen Quellen. Hier kann man entspannen, Mineralwasser trinken und sich mit Physiotherapie, Hydrotherapie oder Akupunktur behandeln lassen. Die Spezialitäten von Anshan sind Haichen Seide, Ginseng und Nanguo Birnen.

Am südlichsten Ende der Provinz Liaoning befindet sich der eisfreie Hafen Dalian. Hier kann man eine Menge zaristische und japanische Architektur bewundern und in einem der erstklassigen Hotels absteigen. Dalian ist eine der 14 offenen Küstenstädte mit 1.800 km Küste und einigen Badestränden. Auf der Schlangeninsel, 25 Seemeilen von der Küste entfernt, gibt es schätzungsweise 13.000 Vipern in einem Schlangenschutzgebiet. Als Souvenirs werden Muschelmalereien, Glasornamente und Geschirr angeboten. In den zahlreichen Hotels und Restaurants gibt es ausgezeichnete Meeresfrüchte.

Absender: Empfänger:
Name: Name:
Email: Email:
Nachricht:
 

Zuletzt geändert am 10.08.07 von Chinalink W. Odendahl