ReisenGuangxi

Pagode auf dem Xishan
Xishan

Frau der Dong Nationalität
Dong-Nationalität
   
Landschaft am Lijiang bei Guilin
Am Lijiang
bei Guilin
Feldarbeit Landschaft am Lijiang bei Guilin  
Markt von Guilin
Guilin Markt
Guilin Markthalle Guilin Markthalle Schlangenschnaps
Um das Bild vergrößert zu sehen, clicken Sie darauf. Um eine
virtuelle Postkarte mit einem Bild Ihrer Wahl zu verschicken, markieren
sie das Auswahlkästchen rechts neben dem Bild und clicken hier.

Die autonome Region der Zhuang- Minorität, Guangxi, bietet dem Besucher Einblick nicht nur in das Leben der Zhuang, sondern auch der Miao, Yao und Dong. Malerische Höhlen und eine Anpflanzung medizinischer Kräuter.

Die Hauptstadt, Nanning, ("südlicher Friede") wurde 214 v.u.Z gegründet. Im historischen Museum Guangxi werden botanische und zoologische Exemplare neben historischen Ausstellungsstücken und Artefakte aus der Taiping-Zeit gezeigt. Die mit über 300 Stücken größte Sammlung an Bronzetrommeln in ganz China. Im Nanhu-Park kann man 1.200 verschiedene medizinische Pflanzen sowie Orchideen und Bonsais bestaunen. Die Yiling Höhle ist für den westlichen Touristen vielleicht weniger interessant, da touristisch erschlossen und mit farbigen Lichtern effektvoll ausgeleuchtet. In dem benachbarten Minoritäten-Dorf oder im Nationalitätenmuseum kann man Vorführungen von Tanz, Gesang und Musik der verschiedenen Nationalitäten der Region ansehen. Auch die Festtage der Minoritäten, wie Tänze, Feuerwerk Drachenbootrennen etc. sind immer einen Ausflug wert.

Im Dorf Jintian entstand der Ursprung der Taiping Rebellion, des größten Bauernaufstandes der chinesischen Geschichte.

In Liuzhou, direkt westlich der Provinz Guangdong (Kanton), kann man den Tempel und Grab von Liu Zongyuan, einem bekannten Tang- Autor, betrachten. Hier wurden auch Überreste des Liujiang Menschen gefunden, der vor 20.000-30.000 Jahren gelebt hat.

Guilin, "Zimtbaum-Wald", befindet sich im nördlichen Guangxi. Die traumhafte Landschaft mit ihren Kalksteinfelsen zwischen Reisfeldern, die von baumgesäumten Straßen durchzogen werden, hat chinesische Maler seit Jahrhunderten inspiriert. Auch die Höhlen um Guilin sind bei Hobbyhöhlenforschern sehr beliebt. Man sollte sich aber auf keinen Fall allein und ohne die entsprechende Ausrüstung in diese Höhlen begeben, da man sich leicht verlaufen kann. Die kleine Stadt ist ein Paradies für chinesische Paare auf Hochzeitsreisen, die in den zahlreichen kleinen Parks und auf den Straßen und Nachtmärkten flanieren. Von hier aus kann man eine Bootsfahrt auf dem Li-Flu?machen, die durch die wunderbare Landschaft zu dem kleinen Ort Yangshuo, einem Mekka für Rucksacktouristen, führt. Von dort geht es dann mit dem Bus wieder zurück. Im Sieben-Stern-Park in Guilin kann man sieben Felsen, die in ihrer Formation an das Sternbild des großen Bären erinnern, erwandern. Darin befindet sich auch die Sieben-Stern-Höhle, die 1 km lang und bis zu 43 Metern weit, reichlich mit farbigen Lichtern illuminiert ist.

Beihai ist der Seehafen der Provinz Guangxi, wo es auch den "Silberstrand" mit feinem hellen Sand gibt, der zum Baden und flanieren einlädt.

Absender: Empfänger:
Name: Name:
Email: Email:
Nachricht:
 

 


Zuletzt bearbeitet am 10. August 2007.
Design und Inhalt von Wolfgang Odendahl für Chinalink.de