ReisenBeijing (Peking)

Foto Tour
Die große
Mauer

Der Tian an men in Beijing
Tian'anmen
Tiananmen Der Trommelturm in Beijing
Gulou
Liulichang, die Straße der Antiquitäten
Liulichang
Yihe yuan, Der Sommerpalast der Kaiserin Cixi
Sommerpalast
Tiantan
Tiantan
Übersichtsplan von Beijing
Übersichtsplan
von Beijing
Beijing Szene am Konfuziustempel Kaiserpalast Luftaufnahme
Kaiserpalast
China Beijing Blick vom Kaiserpalast auf den Kohlehügel
Die Pekingoper
Pekingoper
In der Umkleide der Pekingoper
In der Umkleide
der Pekingoper
In der Umkleide der Pekingoper
Um das Bild vergrößert zu sehen, clicken Sie darauf. Um eine
virtuelle Postkarte mit einem Bild Ihrer Wahl zu verschicken, markieren
sie das Auswahlkästchen rechts neben dem Bild und clicken hier.

Beijing ist die Hauptstadt Chinas mit einer Geschichte, die 3.000 Jahre zurückreicht und einer Bevölkerung von 12 Millionen registirierten Einwohnern. Es befindet sich in Nordchina, 183 km von der Küste entfernt und 44 Meter über dem Meeresspiegel. Das Zentrum Beijings bildet die "verbotene Stadt", der ehemalige Kaiserpalast mit dem Tiananmen- Platz ("Pforte der himmlischen Friedensspendung"). Es bietet so viele Sehenswürdigkeiten und Kulturschätze, da?6 Jahre wohl nicht ausreichen würden, alles anzuschauen.

Der Tiananmen Platz hat eine Fläche von ca. 9,8 km2 und ist damit der größte öffentliche Platz der Welt. Im Osten davon befinden sich das Museum für chinesische Geschichte und das Revolutionsmuseum, im Süden das beeindruckende Qianmen- Tor. In der Mitte steht das Denkmal für die Volkshelden und die Gedenkhalle für Mao Zedong. Im Westen ist die Halle des Volkes, der Sitz des chinesischen Kongresses. Im Norden schließlich befindet sich das Tiananmen- Tor mit einem Balkon, von dem aus die kaiserlichen Edikte verlesen wurden. Am 1. Oktober 1949 rief Mao Zedong von hier aus die Volksrepublik aus. Auch heute noch stehen die chinesischen Führer bei der Abnahme von Paraden etc. gerne dort oben.

Die "verbotene Stadt" war der Regierungssitz der Ming- und Qing- Kaiser. Sie wurde in den Jahren 1406 bis 1420 erbaut und umfaßt über 9.000 Gemächer auf über 720.000 m2. Die umgebende mauer ist über 10 m hoch. Innerhalb der Gebäude, die aus roten Ziegeln mit gelben Dächern, der kaiserlichen Farbe, erbaut wurden, kann man heute Nachbildungen von alten Kulturgütern besichtigen. Die Originale sind meist verlorengegangen oder liegen im Palastmuseum in Taipei oder in Museen überall auf der Welt.

Von Beijing aus kann man den Sommerpalast bei Shenyang besichtigen, die Ming-Gräber oder die große Mauer. Die einzelnen Sehenswürdigkeiten der Stadt aufzuzählen würde den Rahmen dieser Seiten sprengen. Es ist empfehlenswert, sich einnen guten Reiseführer zu kaufen, bevor man losfährt und Tagesausflüge zu planen.

In Beijing finden Gourmets ausgezeichnete Restaurants mit vorzüglichem Essen aus ganz China. Auf keinen Fall vermissen sollte man jedoch die köstliche Pekingente, die auf der ganzen Welt berühmt, doch nirgends so original serviert wird, wie eben in Beijing.

Hotels sind reichlich vorhanden und bieten westlichen Standard in Bezug auf Ausstattung, Service und Preise. Für Budget- Touristen mag Beijing in ein oder zwei Tagen das Reisegeld für eine Woche aufzehren.

Absender: Empfänger:
Name: Name:
Email: Email:
Nachricht:
 

Zuletzt geändert am 10.08.07 von Chinalink Odendahl