Zurück Arzneipflanzen-Portrait

Salbei

Salbei, Salvia officinalis, bzw. Salvia triloba ist eine in wärmeren Ländern beheimatete, aber auch bei uns wachsende Pflanze.

Salbeiblätter enthalten ein wohlriechendes würziges ätherisches Öl. Aus diesem Grunde wird Salbei in vielen Rezepten und Gewürzmischungen der Mittelmeerküche verwendet.

Das ätherische Öl von Salbei enthält verschiedenartig wirkende Stoffe, so zum Beispiel Bitterstoffe. Diese haben wohltuend verdauungsfördernden Eigenschaften und machen so mit Salbei gewürzte Speisen bekömmlich.

Zu lange gezogener Salbei-Tee schmeckt durch diese Stoffe des Salbeis sehr bitter, aber die Bitterstoffe werden erst nach längerem Ziehen gelöst.

Weiterhin sind desinfizierende Stoffe Bestandteile des Salbeiöls. Aus diesem Grunde werden Salbeiextrakte auch in Spül- und Gurgelmitteln eingesetzt. Hierzu stehen in der Apotheke standardisierte Extrakte zur Verfügung, die tropfenweise verdünnt angewendet werden.

Aus dem gleichen Grunde sind Salbeiextrakte manchmal in Inhalationen bei Erkältungen enthalten.

Salbei, innerlich in hohen Dosen angewendet, vermag die Speichel- und Schweißsekretion zu vermindern und wird so gegen übermäßigen Nachtschweiß eingesetzt.

 


Impressum | Zuletzt bearbeitet: 04.12.2014.